1. Spielen Sie mit unterschiedlichen Lichquellen

Wer Licht gezielt einsetzt, kann einen Raum größer erscheinen lassen. Steh- oder Tischlampen helfen, kleine Ecken auszuleuchten und dienen somit als indirekte Lichtquellen. Sie setzen stimmungsvolle Highlights, wodurch das Zimmer räumlicher und damit größer wirkt. Gerade im Ess- oder Kochbereich ist eine Hauptlichtquelle mittig im Zimmer platziert unabdingbar. Hierfür sind Modelle mit einem breiten Lichtkegel ideal.

2. Hängen Sie Spiegel auf

Was im Badezimmer funktioniert, lässt sich auch auf andere Räume übertragen: Ein XL-Spiegel vergrößert das Zimmer optisch. Er wirkt nämlich wie ein Fenster nach draußen und suggeriert damit Weitläufigkeit. Außerdem reflektieren Spiegel das Tageslicht, wodurch der Raum hell und freundlich erscheint.

3. Nutzen Sie die Raumhöhe

Platz gibt es in der kleinsten Wohnung – man muss nur nach oben gucken. Wer Hängemöbel oder deckenhohe Schränke nutzt, gewinnt mehrere Quadratmeter Wohnraum. Die eher unzugänglichen Fächer ganz oben im Kleiderschrank eignen sich besonders gut als Stauraum für Dinge, die man selten benötigt, wie Koffer oder Gästedecken. Auch offene Regale können sich über eine ganze Wand erstrecken. Sachen, die nicht gleich gesehen werden sollen, lagert man dann einfach in hübschen Kisten oder Kartons. Ein weiterer Nebeneffekt: Die Dinge liegen nicht einfach überall rum. Gerade in kleinen Räumen ist Ordnung oberstes Gebot.

4. Setzen Sie auf Funktionalität

Gerade in kleinen Räumen ist es wichtig, dass die Möbel nicht einfach nur schön aussehen, sondern auch bestimmte Funktionen erfüllen – je mehr, desto besser. Dieses Couch-Modell lässt sich beispielsweise auch als Lounge oder Bett nutzen. Der integrierte Bettkasten bietet zusätzlichen Stauraum.

5. Greifen Sie zu hellen Farbtönen

Weiß-, Creme- oder Pastelltöne lassen Räume freundlich aussehen. Je mehr Helligkeit ein Raum ausstrahlt, desto größer wirkt er. Auf kräftige Farben muss man dennoch nicht gänzlich verzichten. Accessoires eignen sich prima, um intensive Akzente zu setzen und dem Raum mehr Charakter zu verleihen. Damit das Ganze aber nicht zu unruhig wirkt, sollten Sie am besten immer in einer Farbfamilie bleiben oder sich auf ein Highlight konzentrieren.