Dazu buntes Papier (besonders schön, wenn Vorder- und Rückseite unterschiedlich sind) in Streifen schneiden. Je breiter der Streifen um so "dicker" der Vogel. Nun den Streifen zu einem Knoten schlingen und vorsichtig zu ziehen. Jetzt mit der Schere das Köpfchen und den Schwanz ausschneiden, Auge aufmalen und schon ist das Ostervögelchen fertig.

Wer will kann jetzt noch mit einer Nadel einen Faden daran befestigen. Schön sieht es auch aus, wenn man die Vögel nur in die Zweige setzt. Viel Vergnügen mit der bunten Piepmatzschar.