Jetzt im Nutzgarten

  • Zuckerhut für die Herbsternte aussäen
  • Die Aussaat von Schnitt- und Stielmangold spätestens bis Mitte des Monats erledigen
  • Geerntete Frühkartoffeln hinterlassen eine feinkrümelige Erde, die sich ideal zur Aussaat von Rettich, Radieschen oder einem letzten Satz Möhren eignet
  • Zuckermais bei anhaltender Trockenheit alle 2-3 Tage wässern
  • Gemüsebeete regelmäßig oberflächlich lockern
  • Beim Gießen von Fruchtgemüse nicht die Blätter benetzen. Eine Mulchschicht senkt die Verdunstung und somit den Wasserverbrauch
  • Rhabarber mit reifem Kompost mulchen

Bohnen den ganzen Sommer lang – Bis Mitte des Monats können Sie noch Buschbohnen aussäen. Ziehen Sie hierzu mit einer Hacke etwa 10 cm breite und 3 bis 5 cm tiefe Furchen und legen Sie die Kerne in zwei Reihen versetzt auf Lücke hinein (Abstand zwischen den Kernen ca. 6 cm). Nur dünn mit Erde bedecken und die Furchen einebnen, sobald die Pflanzen austreiben. Bei trockenem Boden die Erde am Abend zuvor gründlich wässern und direkt am Morgen aussäen. Sobald die Bohnen eine Höhe von etwa 15 cm erreicht haben, leicht anhäufeln. Dadurch wird die Standfestigkeit der Pflanzen erhöht. Während der Blüten- und Fruchtbildung häufig gießen.

Jetzt im Ziergarten

Katzenminze nach der Hauptblüte stark zurückschneiden. Dann treibt sie nach wenigen Wochen neuen Flor

Großblütige Dahlien stützen, um ein Abknicken der Stängel zu verhindern

Zweijährige Pflanzen wie Fingerhut, Stockrosen oder Hornveilchen aussäen

Blumen für die Vase morgens schneiden. Wählen Sie solche, deren Knospen sich gerade erst öffnen, und schneiden Sie die Stielenden schräg an

Zu groß gewordene Schwertlilien teilen und neu einpflanzen

Vielseitige Kapuzinerkresse – Mit leuchtenden Blüten in Orange, Gelb, Rot oder Weiß schmücken Kleine und Große Kapuzinerkresse (Tropaeolum minus, T. major) Beete und Töpfe. Nicht nur die dekorativen Blüten und würzigen Blätter finden in der Küche Verwendung, auch die Blütenknospen sowie die unreifen Samen sind in Essig eingelegt ein Genuss. Begehrt ist die Pflanze allerdings auch bei Blattläusen. Viele Gärtner setzen sie daher gezielt als "Läuse-Magnet" ein, um Pflanzen in der Nähe von den Plagegeistern freizuhalten.

Unser Tipp
Himbeeren schneiden Gartenpraxis Juli

Himbeeren schneiden

Himbeeren schneiden Gartenpraxis Juli

Einmaltragende Himbeersträucher, auch Sommer- Himbeeren genannt, bilden ihre Früchte an den letztjährigen Ruten und werden direkt nach der Ernte geschnitten. Kappen Sie dazu alle abgetragenen Triebe dicht über dem Boden. Anschließend 8 bis 12 der kräftigsten Jungtriebe am Drahtgerüst befestigen, die überzähligen herausschneiden.