Einmachgläser eignen sich bestens, um darin kleine Dinge zu sammeln. Papierförmchen, Gummibänder oder auch Bonbons finden so einen Platz. Mit einem Glasdeckel sind die Gläser dekorative Behälter für Getreide und Kaffee.

Zur Verzierung eignen sich Glasmal-Stifte. Es gibt sie in Bastelgeschäften zu kaufen. Vor dem Bemalen sollten Sie das Glas mit Spülmittel reinigen und gut trocknen. Als Mustervorlage kann man unter anderem eine kleine Tortenspitze benutzen. Diese mit Klebestreifen innen im Glas fixieren. Zum Bemalen das Glas auf ein gefaltetes Geschirrtuch legen, so liegt es fester auf der Unterlage. Die Umrisse der Spitze dann mit dem Lackmalstift nachfahren. Weitere Motive werden freihand gezeichnet. Wer mag, kann ein Monogramm hinzufügen.

Für diese Frühlingsvasen das gewünschte Motiv auf einem Stück Papier vorzeichnen. Die Höhe des Papiers ist auch die Höhe des Glases, die Papierbreite errechnet sich aus dem Umfang des Glases. Das Motiv können Sie auf das Papier pausen, kopieren oder mit einem Bleistift freihand zeichnen. Die Linien mit einem dunklen Filzstift verstärken.

Mit einem Kreppband die Skizze innen in das Glas kleben.

Nachgezeichnet wird das Motiv dann außen auf dem Glas mit einem weißen Glasmal-Stift (z. B. Edding „Window Marker“) oder mit einem Folienstift. Beide sind in Bastelgeschäften erhältlich. Die Farbe gut trocknen lassen.