Naturmaterialien im Herbst – diese Materialien brauchen Sie:

Rosskastanien, Eicheln, Flugsamen von Ahorn und Hainbuche, Fruchtkapseln von Jungfer im Grünen, kleine Hagebutten, hohle Stängel und Zweige, Kürbiskerne, Bohnen, Bucheckern-Hülsen und Maiskörner liegen wohlgeordnet auf dem Tisch parat. Außerdem braucht man zum Kettenbasteln noch Schere, Schnur, Stopfnadel und Kastanienbohrer.

Unser Tipp

Für eine leichtere Bearbeitung

Sollten sich Mais- oder Bohnenkerne schwer durchbohren lassen, einfach über Nacht in kaltem Wasser einweichen.

Halsketten in verschiedenen Varianten

An der Lehne einer Holzbank lassen sich die selbst gemachten Kunstwerke in Szene setzen. Der Bastel-Nachmittag im Wald hat echte Schätze hervorgebracht, die auch nach vielen Monaten noch schön aussehen und ihre Farbe behalten.

Mit ihren bunten Ketten fühlen sich die Mädchen wie zwei Wald-Prinzessinnen. Schon die Suche nach den natürlichen Materialien im herbstlichen Wald hat den beiden viel Spaß gemacht.

Herbstliche Halskette mit Hagebutten

Dicht an dicht reihen sich Speisebohnen, Hagebutten und Eichel-Hütchen aneinander. Für luftigere Ketten jeweils vor und hinter den einzelnen „Perlen“ einen Knoten setzen.

Kombination aus roten Hagebutten und braunen Eicheln

Rot und Braun ist das Motto bei diesem Exemplar aus kleinen Hagebutten, Eicheln und kleingeschnittenen Stängeln. 

Halskette mit Kürbiskernen

Fast ein wenig exotisch mutet dieses Exemplar mit Kürbiskernen und Fruchtkapseln von Jungfer im Grünen an.

Armband selber machen

Schritt 1: Die Eicheln werden mit einem Kastanienbohrer durchstochen. Weichere Gegenstände sowie hohle oder markhaltige Stängel und Zweige können ohne Vorbohren aufgefädelt werden (siehe Bild 1).

Schritt 2: Von wegen Zufall – bevor es ans Auffädeln geht, werden die einzelnen Zutaten probeweise nebeneinander gelegt. Bei diesem Armband wechseln sich rundliche Elemente mit schmalen Röhrchen ab (siehe Bild 2).

Schritt 3: Das Armband ist schnell aufgefädelt. Dank des verstellbaren Verschlusses lassen sie sich an jedes Handgelenk anpassen (siehe Bild 3 + 4). Wie der Verschluss gebastelt wird, sehen Sie im nächsten Abschnitt. 

Armband-Verschluss selber machen

Schritt 1: Die Schnur-Enden überlappend nebeneinanderlegen (siehe Bild 1).

Schritt 2: Das eine Ende mit einem halben Knoten ums andere binden, auf der anderen Seite wiederholen. Knoten fest anziehen und überlange Enden einkürzen (siehe Bild 2).

Schritt 3: Zieht man an der Kette, wird sie weiter, zieht man an den Knotenenden, wird sie enger (siehe Bild 3).

Unsere Empfehlung

Bunte Vielfalt – das passende Material

Verwenden Sie Schnüre aus unterschiedlichen Farben, damit jede Kette ganz individuell gestaltet werden kann. Dieses Schnur-Set bietet verschiedene Farben für die unterschiedlichsten Varianten an Schmuckstücken.