Das brauchen Sie:

1,3 kg Kreativ-Beton (z. B. Rayher), Gießform „Häuser“, Schablonen-Set, Kreidefarben in Lachsrosa und Weiß, Schwammstempel und einen Pinsel. Außerdem: Speise-Öl, Schleifpapier, Pinsel, Holz-Spachtel, Malerkrepp,  Behälter zum Anrühren des Betons, Unterlage aus Crepla oder Karton

So geht's:

Zur Vorbereitung die Gießform auf einen stabilen Untergrund stellen, sodass diese nicht wackelt. Die Form mit Speiseöl ausstreichen.

Das Mischverhältnis beträgt 1 : 10 (1 Teil Wasser : 10 Teile Beton).
Füllen Sie ca. 130 ml Wasser in einen Kunststoffeimer/-schüssel und lassen Sie anschließend ca. 1300 g Kreativ-Betonpulver langsam einrieseln. Diese Mischung mit einem Holz-Spachtel rühren bis eine gleichmäßige, gießfähige Masse entstanden ist.

Die Gießmasse in die vorbereitete Gießform füllen (nicht ganz bis zum oberen Rand gießen). Die Masse ca. 1–2 Minuten ruhen lassen. Dabei immer wieder leicht an die Form klopfen, damit eventuelle Luftblasen in der Betonmasse entweichen.

Über Nacht trocknen lassen.

Aushärten lassen

Am nächsten Tag können Sie die Objekte entformen. Drehen Sie dazu die Gießform um und legen Sie diese auf eine Unterlage wie z. B. Moosgummi oder Karton. Arbeiten Sie mit leichtem Druck der flachen Hand gegen die Gießform, damit Luft zwischen Gießobjekt und Gießform dringen kann. Klopfen Sie die Gießform vorsichtig auf die Unterlage, damit sich die Beton-Objekte vollkommen aus der Form lösen.

Aushärten lassen. Die Aushärtezeit ist je nach Größe und Temperatur variabel (am besten 1 bis mehrere Tage).

Kleine Grate und Unebenheiten mit Schleifpapier abschleifen.

Verzieren

Für einen besonderen Effekt können Sie die Beton-Häuser anschließend noch bemalen und mit schablonierten Motiven verzieren. Dafür ziehen Sie die selbstklebende Schablone mit graphischen Blütenmuster und Zickzack-Muster ab, legen diese auf die gewünschte Stelle der Beton-Häuser und drücken diese leicht an.

Tupfen Sie mit dem Schwammstempel Chalky Finish-Farbe lachsrosa auf die Schablonen auf. Schablone anschließend vorsichtig wieder abziehen und trocknen lassen.

Unser Tipp

Gut zu wissen

Die Schablone kann mehrmals verwendet werden, ohne sie dazwischen reinigen zu müssen.

Um größere Farbflächen, wie zum Beispiel den Dachgiebel, oder geradlinige Farbstreifen zu bemalen, die Ränder der zu bemalenden Fläche am besten mit Malerkrepp oder Klebestreifen abkleben. Die Kanten des Klebebands gut andrücken. Bemalen Sie die gewünschten Flächen mit einen Flachpinsel und der Kreidefarbe weiß. Trocknen lassen.