Farbwahl

Wahlkölnerin und Bloggerin Antonia hat sich für ein dunkles Grün "Herbal Love" (Stiltalent by toom) entschieden. Grün wird eine beruhigende Wirkung nachgesagt, dieser Ton ist zudem sehr gedeckt und wirkt je nach Lichteinfall fast grau. Antonia hat zunächst den gesamten Raum zweimal mit der Farbe "Premiummatt" gestrichen. Während die Wände trocknen, widmete sich die Bloggerin dem Betthaupt, für das eine Rigipsplatte zum Einsatz kommt. Diese kann anschließend an die Wand genagelt oder mit extrastarken Posterstrips befestigt werden. Doch vorher ging es ans Streichen. Die Platte wurde zunächst mit einer Tiefengrundierung behandelt und anschließend mit dem gleichen Grünton wie auch die Wände gestrichen. Dieses Mal griff Antonia allerdings zu der "Sandstruktur"-Variante: " Das Betthaupt bekommt dadurch Räumlichkeit und hebt sich noch besser von der Wand ab."

Antonia vom Blog "Craftifair" hat zum Farbeimer gegriffen und ihr Schlafzimmer in einem ergrauten Grün gestrichen. Für das Betthaupt wählte sie den gleichen Ton, allerdings in einer strukturierten Variante (Stiltalent by toom).

Da Antonias Schlafzimmer nicht ganz so groß ist, hat sie die Wände nicht komplett gestrichen, sondern oben einen etwa 30 Zentimeter weißen Rand gelassen: "Die Ecken verschwimmen so und durch die optische Täuschung wirkt der Raum selbst mit dem dunklen Anstrich größer als vorher."

Ideal für kleine Räume: Ein weißer Rand. Um gerade Farbkanten hinzubekommen, empfiehlt Antonia auf hochwertiges Malerkrepp zurück zu greifen.

Extra-Tipp

Deko-Idee

Warme Holztöne und Messing kommen vor dem blassen Grün besonders toll zur Geltung. Aber auch rein weiße Elemente setzen sich prima ab.