OstseeFerienLand

Wer den Kopf frei bekommen möchte, der setzt sich im Herbst am besten aufs Rad und erkundet so das OstseeFerienLand. Ganz gemütlich geht es hier auf insgesamt circa 300 Kilometern Rad- und Wanderwegen durch die herbstliche Landschaft zwischen den Seebädern Dahme, Grömitz und Kellenhusen sowie den Urlaubsorten Grube und Lensahn im grünen Achterland. Egal, ob Kultur, Genuss oder Natur, hier findet jeder die passende Radtour. Eher gemütliche Urlauber machen beispielsweise entspannte Nachmittagstouren zum nächsten Hofcafé oder radeln auf kurzen Strecken mit bester Aussicht von einem Ort in den anderen. Auch eine der schönsten Etappen des Ostseeküsten-Radweges führt hier entlang, über Deiche und Steilküsten, während einem die Ostsee zu Füßen liegt. Etwas Aktivere planen gleich einen ganzen Radurlaub mit dem OstseeFerienLand als Basis, unternehmen unterschiedliche Touren und drehen verschiedene Schleifen. Wer selbst kein Fahrrad mitbringen kann, findet in jedem der fünf Orte mindestens einen Fahrradverleih, natürlich auch mit E-Bikes und Pedelecs. Auch Servicestationen mit Luftpumpen und ähnlichem, sowie Stromtankstellen gibt es reichlich, einige sogar auf den Bauernhöfen im Achterland Gemütlich wird es dann nach einem sonnigen Tag in der Natur am Abend. Gerade in der dunkleren Jahreszeit laden kuschelige Restaurants zu einem stimmungsvollen, kulinarischen Ausklang des Tages ein.

Alle Touren gibt es auch online auf www.ostseeferienland.de/radfahren oder direkt in der Outdooractive App unter dem Stichwort "OstseeFerienLand".

Ostseeinsel Fehmarn

Im Herbst und Winter kehrt allmählich Ruhe auf der Ostseeinsel Fehmarn ein. Das ist die Zeit, um die Insel auf langen Strandspaziergängen und Radtouren einmal von einer anderen Seite kennenzulernen. Urlauber genießen auf den 78 Kilometern Küste rund um die Insel die Ruhe und Weite – ideal um Kraft und Energie zu tanken. Warm eingepackt den Blick über den weiten Horizont schweifen lassen, den frischen Ostseewind im Gesicht spüren und nach Hühnergöttern und Donnerkeilen Ausschau halten, das ist Entspannung pur. Alternativ lässt sich Fehmarn auf dem Fahrrad entdecken: 300 Kilometer ausgeschilderte Radwege führen durch die idyllischen Inseldörfer, entlang der Steilküste, Deiche und Binnenseen der Insel. Wer sich danach wieder aufwärmen möchte, gönnt sich noch eine heiße Schokolade in einem der fünf fehmarnschen Hofcafés, zusammen mit einem leckeren Stück Torte. Jedes der Hofcafés hat seine eigene Spezialität, von wundervoll aufgeschichteten Sahnetorten bis zum riesigen Windbeutel. Nebenbei können Gäste auch noch durch weitere selbstgemachte Leckereien und liebevoll zusammengestelltes Kunsthandwerk stöbern.

Inspiration für einen Fehmarn-Urlaub und Unterkünfte gibt es auf www.fehmarn.de.

Damp

Schon die Wikinger liebten die Strandbucht, in der das Ostseehotel Midgard als Heimstatt zum Verweilen einlädt. Zum Einkuscheln ins behagliche, im Wikingerstil gestaltete Zimmer. Zum gemütlichen Sitzen auf der gepolsterten Fensterbank und Schauen auf die wilde Weite der Ostsee, wenn es draußen stürmt und der Regen Muster an die Fensterscheiben malt. Zum Genießen des köstlichen Frühstücks- oder Abendbuffets, bei dem sich die Mahlzeit herrlich zelebrieren lässt.

Wer die Frische von Wind und Meer beim Strandspaziergang erlebte, durchwärmt sich danach in der Saunawelt des Mare Mara oder oder taucht ab im Värmland. Sauna kann viel mehr als reine Entspannung: Durch den Wechsel von Erwärmung und Abkühlung zwischen den Saunagängen werden Stoffwechsel und Kreislauf angeregt, das Immunsystem gestärkt. Zudem reinigt das Schwitzen Körper und Haut von Giftstoffen. Und wer die Abkühlung im Holzzuber wagt, darf sich zu Recht wie ein waschechter Wikinger fühlen.

Nahezu mystisch wird es zum Wikinger Halloween, wenn der Strand vom großen Lagerfeuer und tanzenden Feuerkünstlern erleuchtet wird und der Skalde mit seinen Heldensagen und Göttergeschichten für angenehme Gänsehaut sorgt.

Weitere Genuss-Ideen gibt es unter www.dampland.de

Für kurze Zeit

Lust auf eine Auszeit an der Ostsee?

Wer gerne eine Auszeit am Meer erleben möchte, kann sich kurzfristig einen solchen „Glücksmoment“ buchen. Im Zeitraum vom 8. Oktober bis 15. Dezember 2020 ist ein Aufenthalt in ausgewählten Hotels zwischen Glücksburg und Travemünde ab 39 Euro pro Nacht und Person inklusive Frühstück erhältlich. Insgesamt beteiligen sich 15 Häuser vom kleinen Boutique Hotel über stylisch-moderne Neubauten mit Wellnessabteilungen und Aktivitäten bis zum vier Sterne Superior-Hotel. Weitere Informationen  bietet die neue Broschüre „Winterschöne Ostsee Schleswig-Holstein“ unter www.winterschön.de.

(Alle Veranstaltungen und Öffnungszeiten stehen unter Vorbehalt)