Ein Klassiker ist der Picknickkorb. Er sieht nicht nur hübsch aus, sondern fasst auch praktischerweise alles, was man zum Picknicken braucht. Diese Variante von Shopgartenzauber aus geflochtenem Rattan bietet mit zwei kleinen und einem großen Fach jede Menge Platz für bis zu zwei Flaschen, Schüsseln und sonstige Leckereien, die das Sommerherz begehrt.

Kühltaschen sind ebenfalls bewährte Transporthelfer. Darin sollten Flaschen, Gläser und kleine Boxen dicht gepackt werden, um sich nicht zu schnell zu erwärmen. Dies ist sogar ein Kühlkorb. Er besteht aus einem Metallrahmen und hält die Lebensmittel bis zu vier Stunden kühl.

Ebenfalls praktisch zum Transportieren sind diese Aufbewahrungs-Töpfe. Sie sind wunderbar dafür geeignet Müll zu reduzieren und Ihre Reste aufzubewahren. Hergestellt aus Emaille, inklusive einem passenden Plastikdeckel, werden euch diese praktischen Behälter helfen die Kleinigkeiten für das Picknick frisch und sicher aufzubewahren.

Am Picknickplatz angekommen, sollten Lebensmittel in den Schatten gestellt und anschließend rasch verzehrt werden. Eiweiß- und Sahnehaltiges besser zu Hause lassen!

Flaschen werden am besten in einem Eimer oder einer Zinkwanne mit Eiswürfeln gekühlt. Alternativ eignen sich auch mit kaltem Wasser halb gefüllte Regentonnen.

Wenn Sie keine Zinkwanne zur Hand haben, tun es auch Ton-Gefäße. Sie halten Getränke kalt, wenn sie eine halbe Stunde ins Wasserbad gestellt wurden. Dann tritt die „Verdunstungskälte“ ein. So lässt es sich wunderbar Picknicken!

Unser Tipp

Gute Idee

Für das Picknick zuhause oder eher das Gartenfest eignet sich dieser Getränkespender. Er besitzt einen kleinem Zapfhahn. So wird die Bowle gut in Szene gesetzt und Insekten werden ferngehalten.