Zutaten

1. Schritt
1 EL
Zistrosenkraut
250 ml weiches
Wasser
240 g
Kristallzucker

Das Teekraut mit heißem Wasser überbrühen und zugedeckt 5–8 Minuten ziehen lassen. Zistrosen-Tee filtern und in einem Topf mit dem Zucker vermischen.

Unsere Empfehlung

Zistrosenkraut ohne Zusätze

Kein Zistrosenkraut zuhause? Mit diesem hochwertigen Kraut ohne Zusätze gelingen Ihre selber gemachten Bonbons einfach perfekt - Probieren Sie es aus!

2. Schritt

Bei niedriger Temperatur die Mischung etwa 30 Minuten einkochen lassen, dabei fortlaufend umrühren. Zur Prüfung der Festigkeit ein wenig heiße Flüssigkeit auf einen Teller tropfen. Wird sie nach wenigen Minuten fest, gießt man die zähe Bonbonmasse in die Mitte eines Backblechs. Achtung, sie ist sehr heiß!

3. Schritt

Mit einem Teigschaber zu einer Rolle formen und so lange hin und her bewegen, bis sie etwas abgekühlt ist, damit man von Hand kleine Kugeln formen kann. Auskühlen lassen und zum Verschenken einzeln in Zellophanpapier wickeln.

Verwendung

Die Zistrose lindert Entzündungen des Mund- und Rachenraums. Sie verhindert die Vermehrung von Viren und Bakterien und kann Erkältungskrankheiten vorbeugen. Mehrmals täglich ein Bonbon lutschen.
 

Unser Tipp
Anisplätzchen - Rezept für Weihnachtsgebäck

Weitere Geschenke aus der Küche

Anisplätzchen - Rezept für Weihnachtsgebäck

Die Anisplätzchen sind gesund und schmecken wie einst bei Oma - einfach herrlich!