Zutaten

Für den Teig:

Für den Belag:

1. Schritt
500 g
Mehl
1
Hefewürfel
1 TL
Zucker
2 bis 3 EL
Milch (lauwarm)

Für den Teig Mehl in eine große Schüssel geben und eine Mulde formen. Hefe hinein bröckeln und mit 1 TL Zucker, 2–3 EL lauwarmer Milch und etwas Mehl verrühren. Den Vorteig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 15 Min. ruhen lassen.

2. Schritt
80 g
Butter (zimmerwarm)
80 g
Zucker
½ TL
Salz
1
Ei
restliche
Milch (lauwarm)

Butter in Flocken schneiden, zusammen mit dem übrigen Zucker, Salz, Ei und der restlichen Milch in die Schüssel geben. Alles vermengen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche kräftig kneten, bis der Teig Blasen wirft. In einer Schüssel zugedeckt ca. 45 Min. gehen lassen, bis sich der Teig etwa verdoppelt hat.

3. Schritt

Teig herausnehmen, nochmals kurz durchkneten und mit dem Wellholz 1 cm dick ausrollen. Auf ein gefettetes oder mit Backpapier belegtes Blech legen. Weitere 15 Min. ruhen lassen. Backofen auf 190 °C vorheizen.

4. Schritt

Mehrmals mit einer Gabel in den Teig stechen und mit dem Daumen kleine Mulden hineindrücken. 

5. Schritt
100 g
Butter
100 g
Zucker
½ TL
Zimt
75 g
Mandelblättchen

Für den Belag Butter in kleine Plättchen zerteilen und in die Mulden legen. Mandeln gleichmäßig verteilen. Zuletzt Zucker mit Zimt mischen und darüberstreuen. Blech in den heißen Backofen schieben und auf mittlerer Schiene ca. 30 Min. backen. Kuchen etwas abkühlen lassen und servieren.