Zutaten

1. Schritt
100 g
Sultaninen
50 g
Korinthe
50 g
Orangeat
50 g
Zitronat
50 g
Semmelbrösel
80 g getrocknete
Pflaumen
2 EL
Butter
75 g gemahlene
Haselnüsse
1 geschälter, geriebener
Apfel
40 g brauner
Zucker
2
Eier
Nelkenpulver
Zimt
4 cl
Rum

Sultaninen und Korinthen überbrühen und abtropfen lassen, Pflaumen dazugeben und mit Rum übergießen. Dann Apfelstücke, Zitronat und Orangeat daruntermischen. Nun auch mit allen weiteren Zutaten nach und nach vermengen und zu einem homogenen Teig rühren.

2. Schritt

2. Anschließend den Teig in eine gefettete Puddingform mit Deckel füllen und (mit Alufolie) verschließen. Backrohr auf 150 °C vorheizen und den Pudding in einem heißen Wasserbad auf ein Gitter hineinstellen und etwa drei Stunden lang garen.

3. Schritt

Danach den Pudding auf einen Teller stürzen und vor dem Verzehr am besten noch einige Tage (Wochen) durchziehen lassen.

Das Rezept Christmas Plumpudding stammt aus dem Buch „Europäisches Weihnachtskochbuch“.

 

Unser Buchtipp

Ein Beitrag zur Völkerverständigung

Europäisches Weihnachtskochbuch

Nun ist es an euch, in dem vielschichtigen Kochbuch Bräuche und Speisen der Länder Europas zur Weihnachtszeit zu entdecken. Probiert die jeweilige Landesküche doch einfach mal aus und lasst sie euch schmecken. Wie wäre es mit Bûche de Noël (Weihnachtsholzscheit) aus Frankreich oder einem original Christmas Plumpudding als Nachtisch? Janssons Frestelse aus Schweden beispielsweise ist eine interessante herzhafte Hauptspeise aus Kartoffeln, Zwiebeln und Hering. In jedem Fall ist das Buch ein toller Beitrag zur Völkerverständigung.
Europäisches Weihnachtskochbuch – Rezepte, Bräuche, Spezialitäten, Taliman Sluga, Verlag Anton Pustet 2018, 224 Seiten, 29 Euro