Zutaten

Für 12 Stück

Außerdem

1. Schritt
3 getrennte
Eier
1 Prise
Salz
80 g
Zucker

Eiweiße mit einer Prise Salz zu steifem Schnee schlagen, dabei nach und nach 40 g Zucker einrieseln lassen. Eigelbe, 4 EL warmes Wasser und übrigen Zucker (40 g) sehr cremig aufschlagen.

2. Schritt
250 g
Mehl
1 EL
Speisestärke
1 TL
Backpulver

Mehl, Stärke und Backpulver mischen, über die Eigelbmasse sieben und unterheben. Ein Drittel vom Eischnee unterrühren, den Rest unterheben. Muffinblech mit Papiermanschetten auslegen, den Teig darauf verteilt einfüllen und im heißen Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C) auf der 2. Schiene von unten 20–30 Min. backen

3. Schritt
200 g
Puderzucker
Fondant -Blüten
Fondant -Schmetterlinge
Zuckereier

Muffins abkühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und mit Fondant-Blüten und -Schmetterlingen sowie Zucker-Ostereiern verzieren. Zum Befestigen der Verzierung einen dickflüssigen Zuckerguss aus 200 g Puderzucker und ca. 3 EL heißem Wasser rühren. Jeweils einige Tropfen auf den Muffin geben und Eier sowie Schmetterlinge daraufsetzen. Wer mag, kann zusätzlich die Flügel und Blütenmitten mit einigen Tropfen dekorieren. Dafür die Zuckermasse in eine Spritztüte füllen.

4. Schritt
2 Pck.
Fondant
Lebensmittelfarbe (Rot, Grün, Blau)

Für die Fondant-Blüten und -Schmetterlinge:

2 Packungen weiße Fondant-Masse (à 100 g, aus dem Backregal) dritteln und jeweils mit etwas Lebensmittelfarbe in Rot, Grün und Blau verkneten. Jedes Fondant-Stück einzeln zwischen einem aufgeschnittenen Gefrierbeutel ausrollen und daraus Schmetterlinge und Blüten ausstechen. Die Schmetterlinge einzeln über einen Esslöffel legen und mit leichtem Fingerdruck in die Mulde schmiegen (damit sich die Flügel leicht biegen). Beide Schmuckstücke mindestens 3 Std. trocknen lassen. Erst unmittelbar vor dem Servieren auf das Gebäck legen. Mit einigen Tropfen Zuckerguss (siehe Oster-Muffins) befestigen