Zutaten

Zutaten für 4 Gläser

Außerdem

1. Schritt
400 g
Möhren
175 g
Knollensellerie
200 g
Lauch
100 g
Petersilienwurzel
50 g
Zwiebeln
2
Knoblauchzehen
1 Bund
Petersilie
1 Bund
Schnittlauch
1 EL getrockneter
Liebstöckel
4 zerkleinerte
Lorbeerblätter

Alle Gemüse waschen, putzen bzw. schälen und in kleine Stücke schneiden. Petersilie und Schnittlauch waschen und klein hacken. Gemüse mit Petersilie, Schnittlauch, Liebestöckel und 4 zerkleinerten Lorbeerblättern in den Mixer geben und alles fein pürieren.

2. Schritt
4
Gläser mit Drahtbügel, à 250 ml

Drahtbügel-Gläser mit kochend heißem Wasser ausspülen und trocknen. Die Gemüsepaste so einfüllen, dass keine Luftblasen eingeschlossen werden, deshalb die Masse öfter mit dem Löffelrücken festdrücken.
 

Unsere Empfehlung

Die passenden Gläser

Toll, um die feine Gemüsepaste haltbar zu machen: Diese Drahtbügel-Gläser sind perfekt für die Aufbewahrung.

3. Schritt
120 g grobes
Meersalz oder Steinsalz
8
Lorbeerblätter
1 TL
Wacholderbeere

Zur Konservierung der Gemüsepaste als oberste Schicht 30 g Salz in jedem Glas verteilen. Mit je 2 Lorbeerblättern und einigen Wacholderbeeren dekorieren und verschließen. Haltbarkeit: 1 Jahr bei kühler, dunkler und trockener Aufbewahrung.

Verwendung

Die Gemüsepaste eignet sich ähnlich wie gekörnte Brühe für Suppen, ebenso für Dips, Soßen und Eintöpfe. Frische Kräuter und Gemüse bleiben auf diese Weise lange haltbar, sind stets griffbereit und bewahren einen Großteil ihrer Vitalstoffe.
 

Unser Tipp

Gegen Schimmelpilze

Um Schimmelpilzen vorzubeugen, sollte man die Paste nur mit einem sauberen Löffel entnehmen. Achten Sie darauf, dass nach jedem Gebrauch die obere Schicht wieder komplett mit Salz bedeckt ist.