Zutaten

Zutaten für 4 Portionen

1. Schritt
2
Zwiebeln
4
Gewürzgurken
4
Rinderroulade
Etwas
Salz und Pfeffer
4 TL
Senf
4 Scheiben
Schinken oder Speck

Zwiebeln pellen und in Ringe schneiden, Gurken in längliche Scheiben schneiden. Das Fleisch nebeneinander auf die Arbeitsfläche legen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Senf bestreichen. Mit Schinken oder Speck belegen.

2. Schritt
30 g
Butterschmalz
200 ml
Rotwein

Zwiebeln und Gurken darauf verteilen. Die Seiten einschlagen und zu Rouladen aufrollen und mit Holzspießchen, Rouladennadeln oder Küchengarn fixieren. Rouladen in heißem Butterschmalz rundherum braun anbraten, mit Rotwein ablöschen und etwas einkochen lassen.

3. Schritt
400 ml
Rinderfond
2
Lorbeerblätter
150 ml
Schlagsahne
2 bis 3 EL dunkler
Saucenbinder

Fond und Lorbeer zugeben und die Rouladen bei mittlerer Hitze zugedeckt rund 1 1/2 Stunden schmoren. Rouladen herausnehmen und warm stellen. Sahne zum Sud gießen, einmal aufkochen und mit Soßenbinder binden. Die Soße mit Salz und Pfeffer würzen und zu den Rouladen servieren. Dazu passen Kartoffelklöße.

Die Vorbereitungen

Die Rouladen werden zarter, wenn Sie sie vor dem Füllen mit dem Fleischklopfer sehr flach klopfen. Anschließend wird das Fleisch mit Salz und Pfeffer gewürzt, mit Senf bestrichen und mit Speck, Zwiebeln und Gewürzgurken belegt.

Am einfachsten gelingen Rouladen mit Nadeln oder Klammern aus Edelstahl, die sich anschließend leicht wieder entfernen lassen, doch auch Küchengarn oder Holzspieße sorgen für sicheren Halt beim Braten