Zutaten

Für den Teig

Für die Füllung

Außerdem

1. Schritt
150 g
Roggenmehl
150 g
Weizenmehl
1
Ei (Größe M)
1 EL
Öl
etwas
Salz

Für den Teig die Mehlsorten, Ei, Öl, etwas Wasser und Salz zügig glatt verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie gewickelt ca. 60 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

2. Schritt
150 g gegarter, ausgedrückter
Spinat
150 g
Ricotta
2 EL geriebener
Parmesan
etwas
Salz und Pfeffer
etwas
Muskat

Für die Füllung den Spinat und Topfen (ersatzweise Ricotta) vermengen, den Parmesan hinzufügen. Die Spinatmasse mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

3. Schritt
etwas
Mehl (zum Ausrollen)

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Etwas Füllung mit Abstand zum Teigrand daraufgeben.

4. Schritt

Teig vom Rand her darüberklappen, neben der Füllung etwas andrücken und halbmondförmige Schlutzkrapfen ausstechen. Teig und Füllung nach und nach auf diese Weise aufbrauchen. Die fertigen Schlutzkrapfen bis zum Garen auf ein Blech legen.

5. Schritt

Die Schlutzkrapfen in Salzwasser ca. 5 Minuten garen. Dann mit einem Schaumlöffel herausheben und gut abtropfen lassen. Warm halten.

6. Schritt
1
Zwiebel
1
Knoblauchzehe
2 EL
Butter
2 EL
Schnittlauchröllchen
50 g geriebener
Parmesan

Zwiebel und Knoblauch abziehen, würfeln und in der heißen Butter andünsten. Schlutzkrapfen damit servieren, mit Schnittlauch und Parmesan bestreut servieren.