Zutaten

1. Schritt
1
Zwiebel
1 Stück
Ingwer
1
Knoblauchzehe
400 g
Süßkartoffeln

Zwiebel, Ingwer und Knoblauch schälen und fein würfeln. Süßkartoffeln schälen und stückeln.

2. Schritt
2 EL
Olivenöl
100 g
Kichererbsen (Dose)
500 ml
Gemüsebrühe
100 ml
Kokosmilch
50 ml
Orangensaft
2 Msp.
Kreuzkümmel
1 EL
Tomatenmark
Salz

Im Topf 2 EL Öl erhitzen. Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch darin anschwitzen. Süßkartoffeln und die Hälfte der abgetropften Kichererbsen zufügen und kurz mitdünsten. Brühe, Kokosmilch und Saft angießen. Mit Kreuzkümmel, Tomatenmark und Salz würzen und ca. 10 Min. zugedeckt köcheln lassen.

3. Schritt
2 EL
Sonnenblumenkerne
2 EL
Pinienkerne
2 EL
Olivenöl (übriges Öl)
100 g
Kichererbsen (übrige Kichererbsen)

Sonnenblumen- und Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett kurz rösten. Übriges Öl (2 EL) erhitzen und übrige Kichererbsen darin knusprig braten. Vom Herd ziehen.

Unsere Empfehlung

Praktischer Stabmixer

Der darf in keiner Küche fehlen: Mit diesem Stabmixer ist die Süßkartoffelsuppe im Handumdrehen püriert. 

4. Schritt
Cayennepfeffer
4 EL
Joghurt
3 bis 4 klein gezupfte
Kräuter (z.B. Petersilie, Koriander)

Suppe fein pürieren und eventuell etwas Brühe zufügen. Mit Cayennepfeffer abschmecken, auf tiefe Teller verteilen und mit Kichererbsen, Kernen sowie einem Klecks Joghurt anrichten. Mit Kräutern garniert servieren.