Zutaten

1. Schritt
1 kg
Gulaschfleisch vom Wildschwein
500 g
Gemüsezwiebeln
3
Knoblauchzehen
125 g durchwachsener
Speck
4 EL
Öl
Salz und Pfeffer

Fleisch von Fett und Sehnen befreien. Zwiebeln und Knoblauch schälen und mit dem Speck in Würfel schneiden. Das Fleisch im heißen Öl rundherum braun anbraten, salzen und pfeffern.
 

Unsere Empfehlung

Für perfekt gebratenes Fleisch

Damit das feine Wildschweingulasch nicht zu trocken wird, sollte es in der passenden Pfanne angebraten werden. Die Bratpfanne von Tefal eignet sich perfekt dafür, denn sie zeigt an, wann die ideale Brattemperatur erreicht ist.

2. Schritt
2
Lorbeerblätter
1 EL gehackter
Rosmarin
1 EL zerdrückte
Wacholderbeere
1 EL edelsüßes
Paprikapulver
250 ml
Rotwein
500 ml
Gemüsebrühe

Zwiebeln, Knoblauch, Speck, Lorbeerblätter, 1 EL Rosmarin und Wacholderbeeren zugeben und alles kurz glasig dünsten. Paprikapulver darüberstäuben und alles mit Wein und Brühe ablöschen.

3. Schritt
5 getrocknete
Feige

Die Feigen in Streifen schneiden und zugeben. Alles zugedeckt bei mittlerer Hitze 70–90 Min. schmoren.

4. Schritt
100 g
Crème fraîche
1 bis 2 EL dunkler
Soßenbinder
Salz und Pfeffer
1 EL gehackter
Rosmarin

Crème fraîche einrühren, einmal aufkochen lassen und mit Soßenbinder binden. Mit Salz, Pfeffer und übrigem Rosmarin (1 EL) würzen und servieren. Dazu passen Kartoffelklöße mit Butter-Bröseln und Röstzwiebeln.
 

Dazu passt
Quark-Pudding mit Birne

Leckere, herbstliche Nachspeise

Quark-Pudding mit Birne

Dessert geht immer: Unser himmlischer Quark-Pudding mit Birnen ist eine tolle Nachspeise für den Wildschweingulasch.