Das braucht ihr: lufttrocknender Ton in Weiß und Terrakotta (von Rayher Hobby), Formen (z. B. flache Teller in verschiedenen Größen oder rechteckige Gefäße), Frischhaltefolie, Nudelholz, kleine Walze, Stempel (z. B. Spitzendeckchen, Bordürenband oder Ähren), Messer, Glas mit Wasser, Schmirgelpapier, weiße Acrylfarbe und Pinsel.

  • Einen Teller mit Frischhaltefolie abdecken. Auf einer glatten Unterlage ein ausreichend großes Stück Ton in der gewünschten Stärke ausrollen. Nimmt man einen tiefen Stempel, sollte die Platte nicht zu dünn sein.
  • Die Knetmasse vom Untergrund lösen und auf die runde Form legen.
  • Überstände mit einem Messer abschneiden.
  • Als Stempel nimmt man hier ein Häkeldeckchen und platziert es auf der gewünschten Stelle. Mit einer Teigrolle das Muster hineindrücken.
  • Die Prägevorlage vorsichtig abziehen, um das Dekor nicht zu zerstören. Mögliche Überhänge nochmals nacharbeiten.
  • Mit der Hand und etwas Wasser den Schalenrand gleichmäßig modellieren. Auch Risse oder Beulen kann man so beheben. Das Modell an der Luft trocknen lassen. Je nach Raumtemperatur kann das mehrere Stunden dauern. Erst wenn das Werkstück vollständig ausgehärtet ist, von der Form abheben. Mit Schmirgelpapier die Ränder bearbeiten und anschließend mit weißer Acrylfarbe bemalen.

Für die Gestaltung von Geschenkanhängern am besten Knetreste verwenden. Als Ausstecher taugt ein umgedrehtes Glas, Häkeldeckchen dienen als Prägevorlage. Ein Loch für die Aufhängung nicht vergessen!

Für eine Schale in rustikaler Optik nehmen Sie terrakottafarbenen Ton und verfahren wie oben beschrieben. Zwei Ähren dienen hier als Dekor. Zur Aufbewahrung von Küchenzutaten sind die Gefäße ebenso nützlich wie zum Servieren von Plätzchen oder zum Ablegen von Schmuck. Staub oder Krümelreste im Muster lassen sich gut mit einem Pinsel entfernen.

Unser Tipp

Info

Im Backofen bei 100–110 °C härten die Modelle schneller aus, je nach Größe und Trocknungszustand dauert das mindestens 45 bis 60 Minuten. Danach ist das Werkstück wesentlich härter als eine an der Luft getrocknete Variante.

Wer möchte, kann zum Versiegeln zusätzlich eine Schicht Klarlack auftragen.